Tauchen in Hurghada im Urlaub in Ägypten – So machte ich meinen Tauchschein

Vor kurzem war ich im Urlaub in Ägypten. Genauer gesagt unter anderem zum Tauchen in Hurghada. Den ganzen Urlaub buchte ich recht spontan über Tui. Ich fand ein Angebot mit ziemlich guten Flugzeiten und einem guten Hotel. Also schnell gebucht und auf den Urlaub vorbereitet. Schon lange wollte ich einen Tauchschein machen und Ägypten bietet sich da perfekt an um den Tauchschein (CMAS*) zu machen. 

Kontaktaufnahme zur Tauchschule

Damit mit dem Tauchschein alles klappt, habe ich mich kurz nach der Buchung auf die Empfehlung eines Freundes an die Tauchschule Diving Forever gewandt.

Über Facebook stellte ich den Kontakt zur Tauchschule her und schnell hatten wir den Termin für den Start meiner Tauch-Ausbildung gefunden. Ich wurde noch nach der Kleider- und Schuhgröße, damit die passende Ausrüstung dann auch vorhanden ist. Die Bezahlung erfolgte dann erst vor Ort.

„Tauchen in Hurghada im Urlaub in Ägypten – So machte ich meinen Tauchschein“ weiterlesen

Moia in Hannover – genehmigt und kurz vor dem Start

Vor einiger Zeit berichtete ich über den Service-Test von Moia. Jetzt ist der Testbetrieb abgeschlossen und nun steht Moia in Hannover kurz vor dem öffentlichen Start.

Moia in Hannover genehmigt

Nach einigem hin und her würde Moia nun endlich genehmigt und wird in den nächsten Wochen vom Service-Test in den öffentlichen Betrieb übergehen. Unter anderem stellten sich die Taxiunternehmen erst ein bisschen quer und wollten die Genehmigung verhindern.

Anfangs wird es wohl erstmal mit den 35 T6 Benzinern aus der Test-Phase weitergehen. Im der zweiten Jahreshälfte soll die Flotte dann deutlich aufgestockt und in den kommenden Jahren auch elektrifiziert werden.

Die erteilte Genehmigung für den Betrieb in Hannover besagt zunächst, dass bis zum Jahr 2020 die Anzahl der Fahrzeuge auf 150 begrenzt ist, danach dürfte sie dann auf 250 gesteigert werden.

„Moia in Hannover – genehmigt und kurz vor dem Start“ weiterlesen

iOS 12 Beta: SIM wird nicht aktiviert & LÖSUNG

Aus Neugier installierte ich auf meinem iPhone X die iOS 12 Beta (Public). Nach dem Neustart überraschte mich dann direkt schon das erste Problem:

SIM lässt sich in iOS 12 Beta nicht aktivieren

Der Dialog zur Eingabe der PIN erschien nicht. Auch Anruf-Versuch ließ den Dialog nicht erscheinen. So habe ich bisher immer die SIM aktiviert wenn ich nach einem Neustart mal den falschen Button drückte und die SIM nachträglich aktivieren wollte. Aber ohne diesen Dialog lässt sich natürlich das Mobil-Netz nicht nutzen. Kein Telefon und kein Internet unterwegs.

„iOS 12 Beta: SIM wird nicht aktiviert & LÖSUNG“ weiterlesen

Apple AirPods – Wie alltagstauglich sind die kabellosen Kopfhörer?

Nach dem ich mir Anfang des Jahres ein iPhone X kaufte, folgten kurz darauf auch die AirPods.
Zu Beginn hatte ich Zweifel ob diese kleinen kabellosen Kopfhörer von Apple wirklich alltagstauglich sind und einen guten Klang haben. Immerhin sind sie nicht wirklich viel größer als die „Ohrteile“ der normalen EarPods und es steckt eine Menge mehr Technik darin.

Sind die Apple AirPods alltagstauglich?

Nach dem jemand aus dem Freundeskreis schon lange von den AirPods schwärmte, wollte ich es nun auch selbst mal wissen. Das größte Bedenken hatte ich irgendwie beim Klang der Kopfhörer. Also ging ich in den Apple-Store um mal den Klang zu testen. Und der Klang enttäuschte mich definitiv nicht! Auch nach einem etwas kräftigeren Kopfschütteln saßen die AirPods noch super. Die Befürchtung (die vermutlich viele haben), dass einem die kleinen Teile schnell aus den Ohren fallen ist also unbegründet.

Der Klang wird vermutlich nicht ganz so perfekt sein wie bspw. bei Kopfhörern von Bose im gleichen Preissegment – dafür werden diese vermutlich aber nicht so klein und praktisch sein.
„Apple AirPods – Wie alltagstauglich sind die kabellosen Kopfhörer?“ weiterlesen

GLS hat keine Lust Pakete zuzustellen

Es ist wirklich schwer eine sachliche Überschrift über diesen Artikel über GLS zu finden. Aber die GLS-Fahrer haben einfach keine Lust Pakete auszuliefern.

Das ist einfach so unglaublich. Und gleich vorweg: Wer die Möglichkeit hat bei einer Bestellung einem anderen Lieferdienst als GLS zu wählen sollte dies unbedingt tun. Dieses Unternehmen soll an mir möglichst nicht einen einzigen Cent verdienen!

Aber manchmal geht das einfach nicht anders und man muss sich die Pakete mit GLS liefern lassen. Zum Black Friday gab es bei Steam das Steam Link für wenig Geld. Knapp 6€ die Box, knapp 8€ Versand. Bei dem Preis vermutete ich erst UPS, wurde dann aber eines besseren belehrt. Das Paket kommt mit GLS. Mir schwante direkt etwas böses und genau darin würde ich am Tag der Auslieferung bestätigt.

GLS trifft Empfänger nicht an, oder: Die größte Lüge der Welt.

Ich wartete und wartete auf das Paket und sah irgendwann mal in das Tracking. Dort erwartete mich die befürchtete Meldung:

Das Paket konnte nicht zugestellt werden, da der Empfänger nicht angetroffen wurde.

Am Arsch die Waldfee! Ich war den ganzen Tag in meiner Wohnung. Und auch konnte ich nirgendwo eine Benachrichtigungskarte finden. Weder im Briefkasten, noch an die Tür geklebt oder der Klingel. Nirgends! Der Fahrer hatte vermutlich heute einfach (wie fast immer) keine Lust in meine Straße zu fahren. Wenn die klingelscheuen Fahrer sich denn doch mal in meine Straße verirren wird die Karte einfach irgendwie in/hinter das Kunststoff-Gehäuse der Klingel gesteckt. Frei für jeden zugänglich. Aber da denkt er ja mit! Wenn er erst gar keine Karte hinterlässt, kann die auch niemand klauen. Pfiffiges Kerlchen!
„GLS hat keine Lust Pakete zuzustellen“ weiterlesen

Maxdome kündigen über den Live-Chat

Ich schloss ein Abo ab und wollte dann direkt wieder Maxdome kündigen. Warum? Auf einer Seite las ich, dass es bei Maxdome angeblich Staffel 10 von Doctor Who zu sehen gibt. Also registriert ich mich um den kostenlosen Probemonat in Anspruch zu nehmen, habe nach Doctor Who gesucht und erstmal gar nichts gefunden. Ganz falsch war die Information allerdings nicht, dass es Doctor Who bei Maxdome gibt. Allerdings aus Lizenzgründen nicht im Abo-Preis inbegriffen. Alle Staffeln der New Series inkl. der 10. Staffel (auf englisch) gibt es – allerdings nur zum kaufen. 2,99€ pro Folge oder 35,49€ für die gesamte Season. Die deutsche Version auf BluRay wird erst im Februar 2018 verfügbar sein.

„Maxdome kündigen über den Live-Chat“ weiterlesen

VoIP auf macOS – Alternative zu Telefon

VoIP auf dem Mac ist ein Theme welches scheinbar viele interessiert, mein Artikel über SIP-Telefonie auf dem Mac ist einer der meistbesuchten auf diesem Blog. Dort erkläre ich wie man mit der kostenlosen Software Telefon (oder auch Telephone) die VoIP-Telefonie auf MacOS einrichtet.

Telefon ist aber vielleicht nicht unbedingt die komfortabelste Lösung. Deshalb sah ich mich mal nach Alternativen um und bin dabei auf X-Lite gestoßen.

X-Lite ist die abgespeckte und kostenlose Variante des VoIP-Clients Bria von Counterpath. Beide Tools, sowohl das kostenlose X-Lite als das kostenpflichtige Bria sind nicht nur für den Mac erhältlich, sondern ebenso auch unter Windows einsetzbar.

Die Ausgangslage ist bei mir noch immer die gleiche: Ein Telekom-Anschluss mit einer Fritzbox, als normales Telefon nutze ich ein FRITZ!Fon MT-F und hin und wieder die FRITZ!Fon-App auf dem iPhone.

VoIP-Telefonie mit X-Lite

Komfortable VoIP/SIP-Telefonie auf dem Mac
Schon auf den ersten Blick wirkt X-Lite komfortabler als bspw. Telefon

„VoIP auf macOS – Alternative zu Telefon“ weiterlesen

Erfahrungen mit Mindfactory – Großartiger Support!

Bei Mindfactory habe ich die Hardware für einen neuen PC für meinen Bruder bestellt. Im ersten Schwung alles bis auf die Grafikkarte, weil wir noch bis auf das Release der 1070 Ti warten wollten.

Die erste Bestellung bei Mindfactory

Ein Asrock Z270 Board, einen i5 7600k, Corsair Netzteil, Gehäuse (Carbide 270R) und RAM und einen Scythe Mugen 5 in der PCGH-Edition. Den Mugen wählte ich, da ich in meinen PC den Vorgänger verbaut habe und vollends mit ihm zufrieden bin. Allerdings war der Mugen in der PCGH-Edition dann nicht lieferbar – nach kurzer Nachfrage bei Mindfactory wurde dieser dann in der Bestellung ausgetauscht gegen den normalen Mugen und die Hardware macht sich schon auf den Weg zu mir. Die Preisdifferenz wurde recht schnell zurück auf das Konto überwiesen!
Ein paar Wochen vergingen und dann war es endlich soweit: Die 1070 Ti kam – der Preisfall blieb (bis heute) allerdings irgendwie aus. Dann entschied sich mein Bruder doch für eine GTX 1080, genauer gesaugt auf GTX 1080 Gaming X von MSI.

Bestellt, Geld überwiesen und wenige Tage später war sie dann auch schon da! Also konnte es nun endlich an das finale Setup des Rechners gehen.

„Erfahrungen mit Mindfactory – Großartiger Support!“ weiterlesen

notebooksbilliger: Erfahrungen mit dem Kundensupport

Ich kaufte einmal eine Grafikkarte bei notebooksbilliger.de. Genauer gesagt eine Gainward GTX970 Phantom. Innerhalb der Gewährleistung und 2 jährigen Herstellergarantie ging diese dann kaputt.
Diese habe ich dann zu notebooksbilliger eingeschickt, damit diese ausgetauscht/repariert wird. Laut DHL-Tracking kam das Paket damals am 14.11.2015 an. Ich hoffte alles geht schnell – doch das war ein Irrtum. Bei Notebooksbilliger geht nichts schnell, was über den Verkauf hinausgeht.

Dauer der Garantie-Abwicklung bei notebooksbilliger

Die Mittelung von NBB, dass meine Karte angekommen und erfasst worden sei, schickte man mir erst eine Woche später am 21.11. Dann gingen immer wieder einige Mails hin und her um mal den aktuellen Stand zu erfragen. Meist kam nur Textbaustein-Blabla wie „Um Ihnen eine detaillierte Auskunft geben zu können, haben wir Ihre Anfrage zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet und bitten für die Verzögerung um Ihr Verständnis.“
Auch wurden wahrscheinlich unzählige Telefonate geführt, welche immer gleich endeten. Das Gerät befindet sich beim Hersteller und es wird auf deren Reaktion gewartet.

Am 04.01.2016 kam dann eine erfreuliche Nachricht. Meine Karte ist wieder da und wird mir wieder zugeschickt. Es hat ja bisher auch nur fast 2 Monate gedauert für einen einfachen Austausch innerhalb der Gewährleistungszeit UND der Herstellergarantie. Da kann man auf jeden fall mal Beifall klatschen. am 05.01 kam dann die Austausch-Karte auch endlich bei mir an. Allerdings in einem Zustand den ich absolut nicht tolerieren konnte. Der Kühler war verboten, das Gehäuse zerkratzt. Wenn ich ein optisch einwandfreies Gerät einschicke, erwarte ich auch meine Rücksendung in einem neuwertigen Zustand und wieder voll funktionsfähig.

Doch dem war nicht so.

LivePhotos mit WhatsApp verschicken

Seit iOS 9 kann das iPhone LivePhotos aufnehmen. Über iMessages kann man diese auch als solche mit Ton versenden. Doch kann man auch an WhatsApp-Kontakte oder Gruppen Bewegtbilder schicken?

Bis vor kurzem wusste ich auch gar nicht ob und wie das geht, bis ich ein wenig recherchierte.

Ja! Über einen Umweg kann man LivePhotos auch über WhatsApp als bewegte Bilder verschicken. Allerdings nur als GIF – das bedeutet dann eben ohne Ton.

So verschickst du LivePhotos mit WhatsApp

Du startest ganz normal, als würdest du ein Foto verschicken wollen. Unten links auf das Plus tippen, die Foto-Mediathek währen und das gewünschte Bild suchen.

Auf dieses tippst du dann aber nicht drauf, sondern machst vorsichtig einen 3D-Touch auf das Foto. Wenn über dem Foto der kleine Pfeil nach oben erscheint wischt du das Foto nach oben.

LivePhotos mit WhatsApp verschicken
So verschickt man LivePhotos mit WhatsApp

Dort kannst du nun wählen ob du das Foto als statisches Foto oder als animiertes Gif versenden möchtest.

Ähnlich als würdest du ein Video mit WhatsApp verschicken wollen, kannst du dieses dann sogar auch noch etwas schneiden.

Schon hast du, zumindest mehr oder weniger, dein LivePhoto in WhatsApp verschickt!